Menü

Angeleitete Gelassenheits-Atemübung Serene™

​​​​Serene™ ist eine angeleitete Atemübung, die deinen Körper und Geist entspannt und Stress abbaut. Serene leitet dich beim Atmen mit einem langsamen, regelmäßigen Rhythmus an – sechs Atemzüge pro Minute, was der optimalen Atemfrequenz zur Stressbewältigung entspricht. Wenn du tief und langsam atmest, beginnt dein Herzschlag, sich mit deinem Atemrhythmus zu synchronisieren, und deine Schlag-zu-Schlag-Intervalle fangen an, stärker zu variieren.

Während der Atemübung hilft deine Uhr dir, mit einer Animation auf dem Display der Uhr und Vibrationen einen regelmäßigen, langsamen Atemrhythmus aufrechtzuerhalten. Serene misst die Reaktion deines Körpers auf die Übung und gibt dir biologisches Feedback in Echtzeit. Nach der Übung erhältst du eine Zusammenfassung der Zeit, die du in den drei Gelassenheitszonen verbracht hast. Je höher die Zone, desto besser war die Synchronisierung mit dem optimalen Rhythmus. Je mehr Zeit du in den höheren Zonen verbringst, desto größer ist der Nutzen, den du langfristig spüren wirst.

Welchen Nutzen bietet die Serene Atemübung?

Wen du die Serene Atemübung regelmäßig verwendest, kann sie:

  • dir helfen, Stress zu bewältigen
  • deine Schlafqualität verbessern
  • dein allgemeines Wohlbefinden zu verbessern

So funktioniert die die Serene Atemübung

Die Serene Atemübung leitet dich dabei an, tief und langsam zu atmen, damit dein Körper und dein Geist zur Ruhe kommen. Wenn du langsam atmest, beginnt dein Herzschlag, sich mit deinem Atemrhythmus zu synchronisieren. Wenn deine Atmung tiefer und langsamer ist, variieren deine Schlag-zu-Schlag-Intervalle mehr. Tiefe Atmung ruft messbare Reaktionen in den Schlag-zu-Schlag-Intervallen hervor. Wenn du einatmest, verkürzen sich die Intervalle zwischen aufeinander folgenden Herzschlägen (die Herzfrequenz nimmt zu), und wenn du ausatmest, verlängern sich die Intervalle zwischen aufeinander folgenden Herzschlägen (die Herzfrequenz nimmt ab). Die Varianz deiner Schlag-zu-Schlag-Intervalle ist am größten, wenn du dem Rhythmus von 6 Atemzyklen pro Minute (Einatmen + Ausatmen = 10 Sekunden) am nächsten bist. Dies ist die optimale Atemfrequenz zur Stressbewältigung. Aus diesem Grund wird dein Erfolg nicht nur anhand der Synchronisierung, sondern auch danach bemessen, wie nahe du an der optimalen Atemfrequenz warst.

  1. Trage deine Uhr eng anliegend und direkt hinter dem Handgelenk.
  2. Setze dich oder lege dich bequem hin. Vergewissere dich, dass es dir deine Position ermöglicht, während der gesamten Atemübung deine Arme entspannt und deine Hände still zu halten.
  3. Starte die Atemübung und befolge einfach die Hinweise auf dem Display oder durch die Vibrationen.
  4. Das Haupt-Anleitungselement in der Animation ändert seine Farbe entsprechend der Gelassenheitszone, in der du dich gerade befindest.
  5. Nach der Übung werden die Ergebnisse auf deiner Uhr als in den verschiedenen Gelassenheitszonen verbrachte Zeit angezeigt.

Die Gelassenheitszonen sind die Amethyst-, Saphir- und Diamantzone. Gelassenheitszonen teilen dir mit, wie gut dein Herzschlag und deine Atmung synchronisiert sind und wie nahe du an der optimalen Atemfrequenz von sechs Atemzüge pro Minute bist. Je höher die Zone, desto besser ist die Synchronisierung mit dem optimalen Rhythmus. Für die höchste Gelassenheitszone, die Diamantzone, musst du einen langsamen Zielrhythmus von sechs Atemzügen pro Minute oder weniger aufrechterhalten. Je mehr Zeit du in den höheren Zonen verbringst, desto größer ist der Nutzen, den du langfristig spüren wirst.​​​

Wann sollte ich die Serene Atemübung verwenden?

Du kannst die Serene Atemübung verwenden, wann immer du willst. Hier findest du einige Beispiele:

  • Am Morgen: um deine Muskelspannung zu minimieren und den Tag ausgeglichen zu beginnen
  • Nach der Arbeit und während Pausen: um deinen Gedanken nachzugehen und dich zu entspannen
  • Am Abend: um dir zu helfen, einzuschlafen und deine Schlafqualität zu verbessern
  • Vor Powernaps: um einen Zustand tiefer Ruhe hervorzurufen
  • Vor einem Wettbewerb/einem Event: um dir zu helfen, deine Nervosität zu kontrollieren und deinen Fokus zu verstärken

Was ist die richtige Atemtechnik, die ich verwenden sollte?

Sieh dir das eingebettete Video an, um zu erfahren, wie du mit der richtigen Zwerchfell-Atemtechnik Stress bewältigen und dich entspannen kannst. Zu wissen, wie du durch Zusammenziehen des Zwerchfells tief atmest, ermöglicht dir, einen maximalen Nutzen aus der Polar Serene Atemübung zu ziehen.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Die Serene Atemübung verwendet die langsame Zwerchfellatmung, die eine wissenschaftlich bewährte Methode zur Auslösung der Entspannungsreaktion im Körper ist. Die Reaktion des Körpers ist durch messbare Veränderungen der Schlag-zu-Schlag-Intervalle charakterisiert. Langsame und tiefe Atmung fördert die Angleichung des Herzschlags an den Atemrhythmus. Während des Einatmens verkürzen sich die Schlag-zu-Schlag-Intervalle, und während des Ausatmens werden sie länger. Mit anderen Worten wird der Herzschlag beim Einatmen beschleunigt und beim Ausatmen verlangsamt. In der wissenschaftlichen Literatur wird dieses gut bekannte Phänomen als respiratorische Sinusarrhythmie bezeichnet.

Eine Atemfrequenz von 6 Atemzügen/min führt zur besten Synchronisierung zwischen den Schlag-zu-Schlag-Intervallen und der Atmung sowie zur größten Variation der Schlag-zu-Schlag-Intervalle. In vielen Forschungsbereichen ist dieser Rhythmus als optimale Atemfrequenz für die Stressbewältigung und andere Vorteile der tiefen Atmung anerkannt. Die Serene Atemübung misst, wie genau die Synchronisierung ist und wie nahe sich die tatsächliche Atemfrequenz an der optimalen befindet. Ein proprietärer Polar Algorithmus ermöglicht die schnelle Analyse der Schlag-zu-Schlag-Intervall-Daten und bietet in Echtzeit biologisches Feedback zum Erfolg.

Um einen maximalen Nutzen aus der tiefen Atmung zu ziehen, wird empfohlen, die Serene Atemübung regelmäßig durchzuführen. Die meisten führen die Atemübung jeden Tag zur selben Zeit durch, was dabei helfen kann, eine neue Routine zu schaffen. Zunächst sind 5 bis 10 Minuten pro Tag ein angemessenes Ziel. Bei täglicher Durchführung können Übungen mit einer Dauer von 15 bis 20 Minuten nach wissenschaftlichen Erkenntnissen einen höheren und länger anhaltenderen Nutzen als kürzere Übungen bieten. Die tiefe Atmung wird mit zahlreichen Vorteilen in Verbindung gebracht, wie z. B. eine bessere Stimmung, Stressresistenz, emotionaler Ausgleich sowie Schlaf- und Herz-Kreislauf-Gesundheit, um nur einige zu nennen. Auf jeden Fall bleibt festzuhalten, dass jede Zeitspanne, die man mit tiefer Atmung verbringt, gut für die Seele und den Körper ist.

Serene Atemübung auf deinem Polar Grit X

Weitere Informationen findest du unter Angeleitete Gelassenheits-Atemübung Serene™ in der Polar Grit X Gebrauchsanleitung.

Serene Atemübung auf deinem Polar Ignite

Weitere Informationen findest du unter Angeleitete Gelassenheits-Atemübung Serene™ in der Polar Ignite Gebrauchsanleitung.

Serene Atemübung auf deinem Polar Vantage M

Weitere Informationen findest du unter Angeleitete Gelassenheits-Atemübung Serene™ in der Polar Vantage M Gebrauchsanleitung.

Serene Atemübung auf deinem Polar Vantage V

Weitere Informationen findest du unter Angeleitete Gelassenheits-Atemübung Serene™ in der Polar Vantage V Gebrauchsanleitung.

Contact Us
Kontakt
Request repair
Produkt einsenden

Change region

If your country is not listed on this page, please find your local contact details, retailers and stores and service points on our global site.