Polar Datenschutz

Polar Team Pro – Anweisungen für Teams

Beim Erwerb des Polar Team Pro Produkts schließt das Team einen Vertrag mit Polar ab. Im Rahmen dieses Vertrages fungiert Polar als Auftragsverarbeiter, der für die Aufbewahrung und Verwaltung der in den Polar Team Pro Service hochgeladenen Informationen verantwortlich ist. Das Team fungiert als der Verantwortliche und ist für die Daten, die in den Service hochgeladen werden, sowie die Verarbeitung der Daten verantwortlich. Das Team muss außerdem sicherstellen, dass die Informationen der Spieler zutreffend sind, und ist für die Handhabung von datenverarbeitungsbezogenen Anfragen einzelner Spieler verantwortlich, z. B. das Löschen von Informationen aus dem Service. Polar verarbeitet die Informationen gemäß den Anweisungen und Nutzungsbedingungen, die mit dem Verantwortlichen vereinbart wurden.

Wenn der Hauptbenutzer des Teams sich beim Polar Team Pro Service registriert, wird eine Bestätigungsnachricht an die vom Team angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Die E-Mail-Adresse muss innerhalb von 30 Tagen bestätigt werden; andernfalls wird das erstellte Konto gesperrt und es erfolgt keine Anmeldung beim Polar Team Pro Service. Die Verifizierung ist jedoch auch nach 30 Tagen noch möglich.

Die persönlichen Informationen des Spielers werden im Polar Team Pro Service gespeichert. Die Informationen sind gemäß den Datenschutzgesetzen des Landes zu handhaben, in denen Polar Team Pro verwendet wird. Das Team ist dafür verantwortlich, die Genehmigung von seinen Spielern einzuholen, wenn die Rechtsprechung des jeweiligen Landes dies verlangt. Im Fall von Minderjährigen muss eine schriftliche Zustimmung vom Erziehungsberechtigten des Spielers eingeholt werden, wenn die Rechtsprechung des jeweiligen Landes dies verlangt.

Die Rechtsprechung der meisten Länder räumt Personen ein Recht zum Zugang auf ihre persönlichen Informationen ein. In der Praxis kann dies z. B. bedeuten, dass ein Spieler verlangt, diese Informationen einzusehen, oder dass seine Informationen gelöscht werden. In diesen Fällen sollte sich der Spieler an die Person wenden, die für die Informationen des Teams verantwortlich ist.

Die Polar Datenschutzrichtlinie muss Spielern und Erziehungsberechtigten von minderjährigen Spielern zur Verfügung gestellt werden, damit sie verstehen können, wie die Daten in Polars System gehandhabt werden.

Polar Team Pro – Anweisungen für Spieler

Die Informationen der Spieler (z. B. Anzahl, Namen, Geburtsdaten) werden im Polar Team Pro Service gespeichert. Alle Informationen werden auf dem Server des von Polar beauftragten Service-Anbieters gespeichert. Informationen zu Trainingseinheiten werden auf dem iPad des Teams maximal zwei Monate lang gespeichert und von dort aus an den Polar Team Pro Webservice übertragen. Die persönlichen Polar Konten von Spielern können mit dem Polar Team Pro Service verbunden werden, sodass der Trainer sie einsehen kann. Jeder Spieler gewährt dem Team die Genehmigung, die Trainingsinformationen in seinem persönlichen Konto einzusehen. Der Spieler kann diese Genehmigung auch widerrufen. Die persönlichen Flow Konten jedes Spielers befinden sich im Polar Flow Service, und die Informationen werden auf den Servern des Polar Service-Anbieters gespeichert. Die Server befinden sich entweder innerhalb oder außerhalb der EU.

Jeder Spieler ist berechtigt, wie in den Datenschutzgesetzen des jeweiligen Landes dargelegt auf seine Informationen zuzugreifen. Das bedeutet üblicherweise, dass der Spieler berechtigt ist, zu sehen, welche ihn betreffenden Informationen gespeichert sind und bei Bedarf beantragen kann, diese Informationen zu löschen. Wenn ein Spieler seine Informationen einsehen möchte, sollte er sich an die Person wenden, die für die Informationen des Teams verantwortlich ist.

Weitere Informationen zum Polar Datenschutz findest du unter https://www.polar.com/de/legal/privacy-notice.