Du befindest dich hier: Eingaben > Sportprofil-Einstellungen

Sportprofil-Einstellungen

Passe die Sportprofil-Einstellungen an deine Trainingsbedürfnisse an. Auf dem M450 kannst du bestimmte Sportprofil-Einstellungen unter Eingaben > Sportprofile bearbeiten. Du kannst beispielsweise GPS in verschiedenen Sportarten ein- oder ausschalten. Eine breitere Auswahl an Anpassungsoptionen ist im Polar Flow Webservice verfügbar. Weitere Informationen findest du unter Sportprofile im Polar Flow Webservice.

Auf deinem M450 gibt es standardmäßig sechs Sportprofile.

  • Radfahren
  • Rennrad
  • Indoor Cycling
  • Mountainbiken
  • Sonstige Outdoor-Sportart
  • Sonstige Indoor-Sportart

Im Polar Flow Webservice kannst du deiner Liste neue Sportarten hinzufügen und sie mit deinem M450 synchronisieren. Du kannst auf dem M450 maximal 20 Sportarten speichern. Für die Anzahl der Sportprofile im Polar Flow Webservice gibt es keine Beschränkungen.

Wenn du deine Sportprofile im Polar Flow Webservice vor deiner ersten Trainingseinheit bearbeitet und sie mit deinem M450 synchronisiert hast, enthält die Sportprofilliste die bearbeiteten Sportprofile.

Eingaben

Um Sportprofil-Einstellungen anzuzeigen oder zu bearbeiten, gehe zu Eingaben > Sportprofile und wähle das Profil aus, das du bearbeiten möchtest. Du kannst auf die Sportprofil-Einstellungen des derzeit ausgewählten Profils auch aus dem Vorstartmodus zugreifen, indem du die LICHT-Taste gedrückt hältst.

  • Trainingstöne: Wähle zwischen Aus, Leise, Laut und Sehr laut.
  • HF-Einstellungen: HF-Ansicht: Wähle Schläge pro Minute (S/min) oder % von HF max. HF-Zonen-Grenzwerte prüfen: Prüfe die Grenzwerte für jede Herzfrequenz-Zone. HF für anderes Gerät sichtbar: Wähle Ein oder Aus. Wenn du Ein wählst, können andere kompatible Geräte (z. B. Fitnessgeräte) deine Herzfrequenz erkennen.
  • Rad-Leistungseinstellungen: Leistungsansicht: Lege fest, wie deine Leistungsdaten angezeigt werden sollen (Watt (W), Watt/kg (W/kg) oder % FTP). Leistung, geglättet Ø: Für diesen Wert kannst du einen gleitenden Durchschnitt über 1, 3, 5, 10, 15, 30 oder 60 Sekunden wählen. FTP-Wert einstellen: Stelle deinen FTP-Wert (Funktionale Schwellenleistung) ein. Der Einstellungsbereich beträgt 60 bis 600 Watt. Leistungszonen-Grenzwerte prüfen: Überprüfe deine Leistungszonen-Grenzwerte.

    Die Rad-Leistungseinstellungen werden nur angezeigt, wenn du den Sensor gekoppelt hast. Weitere Informationen zur Kalibrierung findest du unter Polar LOOK Kéo Power Sensor Bluetooth® Smart.

  • GPS-Aufzeichnung: Wähle Aus oder Ein.
  • Radeinstellungen: Reifenumfang:  Stelle den Reifenumfang in mm ein. Weitere Informationen findest du unter Reifenumfang messen. Kurbellänge: Stelle die Kurbellänge in mm ein. Verwend. Sens.: Zeige alle Sensoren an, die du mit dem Fahrrad verknüpft hast.
  • Geschw.-einst.: Geschwind.-ansicht: Wähle km/h (Kilometer pro Stunde) oder min/km (Minuten pro Kilometer). Wenn du imperiale Einheiten gewählt hast, wähle mph (Meilen pro Stunde) oder min/mi (Minuten pro Meile). Geschw.zonen-Limits prüfen: Prüfe die Grenzwerte für jede Geschwindigkeitszone.
  • Automatische Pauseneinst.: Automatische Pause: Wähle Ein oder Aus. Wenn du die automatische Pause auf Ein setzt, wird deine Trainingseinheit automatisch angehalten, wenn du aufhörst, dich zu bewegen. Aktivierungsgeschwindigkeit: Stelle die Geschwindigkeit ein, bei der die Aufzeichnung unterbrochen wird.
  • Autom. Runde: Wähle Aus, Rundendistanz oder Rundendauer. Wenn du Rundendistanz wählst, stelle die Distanz ein, nach der jede Runde genommen wird. Wenn du Rundendauer wählst, stelle die Dauer ein, nach der jede Runde genommen wird.

Damit du die automatische Pause oder distanzbasierte automatische Runde verwenden kannst, musst du die GPS-Aufzeichnung aktiviert haben oder deinen Polar Geschwindigkeitssensor Bluetooth® Smart verwenden.