CS600X Gebrauchsanleitung

5. TRAINING

Starten des Trainings

Tragen Sie den Herzfrequenz-Sender und befestigen Sie den Radcomputer auf der Radhalterung.

  1. Starten Sie die Herzfrequenz-Messung durch Drücken der OK-Taste. Der Radcomputer geht in den Pausenmodus.

  2. Wählen Sie das Rad aus, mit dem Sie trainieren möchten. Rad 1 ist als Standard eingestellt. Wählen Sie Eingaben > Rad > Rad 1/Rad 2/Rad 3 > OK. Wählen Sie Sonstiges, um nur Herzfrequenz-, Höhen- und Temperaturmessungen vorzunehmen und Daten vom GPS-Sensor zu empfangen.

    Die Ziffer in der unteren rechten Ecke zeigt an, welches Rad benutzt wird. Sie können durch Gedrückthalten der DOWN-Taste schnell zwischen Rädern umschalten. Um zwischen Trainingsarten umzuschalten, halten Sie die UP-Taste gedrückt.

    Nur Räder, die auf EIN gestellt sind, werden in der Auswahlliste gezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Radeinstellungen.

  3. Innerhalb von vier Sekunden wird Ihnen die Herzfrequenz in der Anzeige angezeigt. Das umrandete Herzsymbol zeigt, dass die Übertragung codiert ist. Je nach verwendetem Sensor blinkt das Radfahrersymbol oder das GPS-Symbol (oder beide) in der unteren linken Ecke der Anzeige, bis alle Sensoren gefunden sind.

  4. Beginnen Sie Ihr Training durch Drücken der OK-Taste. Der Trainingstyp wird in der oberen linken Ecke angezeigt.

Wählen Sie alternativ Eingaben, Reset trip oder Position.

Unter Eingaben können Sie verschiedene Einstellungen vor dem Training ändern oder anzeigen. Weitere Informationen über alle vorhandenen Einstellungen erhalten Sie in dem Kapitel 7. Einstellungen Das Menü Eingaben enthält folgende Optionen:

  • Training: Wählen Sie als Trainingstyp Freies, Basis, OwnZone oder Intervall und drücken Sie OK. (Falls Sie neue Trainingseinheiten erstellt haben, werden diese ebenso aufgelistet.)

    1. Auswahl: Stellen Sie ein Standardtraining ein, das Sie sofort durchführen möchten oder

    2. Ansicht:
 Trainingseinstellungen ansehen.

  • GPS: Stellen Sie die GPS-Funktion Ein/Aus.

  • Höhe: Höhe kalibrieren.

  • Sp.int.v: Speicherintervall einstellen.

  • RR Daten: Schalten Sie die RR-Aufzeichnung ein oder aus.

  • Zonenal.: Zielzonenalarm ein- oder ausschalten

  • HF Ansicht: Wählen Sie zwischen der Darstellung der Herzfrequenz in Schlägen pro Minute (S/min) und der Darstellung als Prozentsatz Ihrer maximalen Herzfrequenz (HF%) bzw. als Prozentsatz Ihrer Herzfrequenz-Reserve (HFR%).

  • Rad: Auswählen von Rad 1, 2, 3 oder Sonstiges.

  • A.Lap (Automatische Rundenaufzeichnung): Stellt die automatische Rundenaufzeichnung ein oder aus.

  • VAZ: Einstellen der Funktion der voraussichtlichen Ankunftszeit Ein/Aus, und einstellen der Distanz Ihrer Fahrt. Wenn die Funktion A.Lap aktiviert ist, wird die für Ihre Fahrt eingestellte Distanz auch für die automatische Runde verwendet.

  • Anzeige: Verändern Sie die Anzeige. Weitere Informationen finden Sie unter Individuelle Gestaltung der Radcomputeranzeige.

Unter Reset trip können Sie die Tageskilometer zurücksetzen, bevor Sie eine Trainingseinheit beginnen.

Unter Position** können Sie Ihren aktuellen Standort überprüfen. Der Radcomputer bestimmt Ihre Position anhand der aktuellen GPS-Koordinaten. Breite und Länge werden in Grad und Minuten angegeben. Die Anzahl der Satelliten ist in der untersten Zeile zu sehen.

Um die Streckendaten weiter zu analysieren, übertragen Sie diese in die Polar ProTrainer 5 Software. Anweisungen finden Sie in der Hilfefunktion der Software.

Im Trainingspausenmodus können Sie folgende Shortcuts nutzen:

  • Halten Sie die UP-Taste gedrückt, um schnell zwischen Trainingsarten umzuschalten. Die Standard-Trainingseinheit ist das Freie Training.

  • Halten Sie die DOWN-Taste gedrückt, um die Räder schnell zu wechseln

  • Drücken Sie die RÜCK-Taste, um in die Uhrzeitanzeige zu gelangen.

  • Halten Sie die Taste LICHT gedrückt, , um in das Menü Eingaben zu gelangen.

Bei eingeschalteter AutoStart-Funktion startet und beendet der Radcomputer die Trainingsaufzeichnung automatisch, wenn Sie los fahren und anhalten. Weitere Informationen über AutoStart erhalten Sie unter Radeinstellungen. Der Radcomputer wählt automatisch das Rad aus, das Sie während des vergangenen Trainings benutzt haben.

Falls (Trainingsname) Gesch./Trittfrequenz*/ Leistung* erfordert und Training gewechselt auf freies angezeigt wird, wird für das Training ein Sensor zur Darstellung der Geschwindigkeits-/Trittfrequenz-* oder Leistungs*-Daten benötigt. Eine Anleitung zur Aktivierung des Sensors für Rad 1 / Rad 2 / Rad 3 finden Sie unter Radeinstellungen.

* Optionaler Sensor erforderlich.

↑ Zurück zum Seitenanfang

Informationen im Display

Auf Ihrem Radcomputer können Sie sich die Trainingsinformationen gleichzeitig in drei verschiedenen Zeilen ansehen. Mit den Tasten UP und DOWN können Sie verschiedene Anzeigen aufrufen. Der Name der Anzeige erscheint für einige Sekunden. Er bezeichnet die in der unteren Zeile angezeigte Information. Die Anzeige variiert je nachdem, welche Sensoren Sie montiert haben, welche Funktionen Sie EINgeschaltet haben und welches Training Sie durchführen.

Passen Sie die Anzeige Ihres Radcomputers ganz einfach mithilfe der Polar ProTrainer 5 Software auf Ihre Bedürfnisse an.

Standardansichten in der Anzeige bei Benutzung des Geschwindigkeitssensors:

Geschwindigkeit

Herzfrequenz

Trip-Distanz

Geschwindigkeit in km/h

Herzfrequenz

Kalorienverbrauch/Stunde

Trip-Distanz

Aktuelle Herzfrequenz

Stoppuhr

Durchschnittliche Herzfrequenz

Durchschnittliche Geschwindigkeit

Stoppuhr

Höhe

Uhrzeit

Steigung

Höhe in Metern

Kurve

Herzfrequenz-Kurve

Höhenkurve

Stoppuhr (Gesamtdauer des bisherigen Trainings)

Zonensperre

Countdown-Timer

Zone Pointer

Aktuelle Herzfrequenz

Passen Sie die Anzeige Ihres Radcomputers so an, dass Ihnen Informationen angezeigt werden, die für Sie wichtig sind. Siehe Individuelle Gestaltung der Radcomputeranzeige.

* Optionale Sensoren.

Kurvenansicht

Mithilfe der Kurvenansicht können während des Trainings die Kurven zweier Werte miteinander verglichen werden. Lassen Sie sich zum Beispiel Ihre Herzfrequenz und die Höhe grafisch darstellen.

Die Kurvenansicht kann individuell angepasst werden. In der oberen und mittleren Zeile können Sie sich die Leistung, die Geschwindigkeit, die Höhe oder die Herzfrequenz grafisch darstellen lassen.

↑ Zurück zum Seitenanfang

Individuelle Gestaltung der Radcomputeranzeige

Wählen Sie ausgehend von der Uhrzeitanzeige OK > Eingaben > Anzeige > Bearbeiten.

Passen Sie die Anzeige Ihres Radcomputers so an, dass Ihnen während des Trainings die gewünschten Informationen angezeigt werden. Sie können die Anzeigen auch mithilfe der Polar ProTrainer 5 Software gestalten. Ein zu einem Trainingsprogramm gehörendes Training hat seine eigene Anzeige, die nicht verändert werden kann. Die angezeigten Informationen hängen von den aktivierten Funktionen ab. Ist zum Beispiel die Geschwindigkeitsmessung nicht aktiviert, so werden auch keine Geschwindigkeitsinformationen im Display angezeigt.

Weitere Informationen über Anzeigesymbole erhalten Sie in dem Kapitel Anzeigesymbole.

Wählen Sie durch Drücken der UP- oder DOWN-Taste die Anzeige aus, die Sie ändern möchten, und bestätigen Sie mit OK. Stellen Sie die Information für die blinkende obere Zeile mit der UP- oder DOWN-Taste ein, und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

Wiederholen Sie diesen Vorgang, um die mittlere und untere Zeile zu ändern. Jede Anzeige wird nach der Information in der unteren Zeile benannt. Um zu den Standardeinstellungen der Anzeige zurückzukehren, halten Sie die LICHT-Taste gedrückt, wenn die Zeilen blinken.

Wenn Sie während des Trainings die Anzeigen ändern, aktivieren Sie den Menüpunkt Titel, um sich den Namen der Anzeige anzeigen zu lassen: Wählen Sie ausgehend von der Uhrzeitanzeige OK > Eingaben > Anzeige > Titel.

Die Anzeigeneinstellungen gelten für jedes Rad einzeln (Rad 1, 2, 3). Wenn Sie die Anzeigen für ein Rad ändern, wirken sich die Veränderungen nicht auf die Anzeigen der anderen Räder aus. Die Anzeigeansichten hängen von den aktivierten Funktionen ab. Weitere Informationen erhalten Sie in dem Kapitel Einstellen der Funktionen und Radeinstellungen.

↑ Zurück zum Seitenanfang

Anzeigesymbole

Symbol

Erläuterung

Uhrzeit

Radsymbol

Alle notwendigen Sensoren wurden gefunden, sobald das Symbol aufhört zu blinken.

GPS-Symbol

Alle notwendigen Sensoren wurden gefunden, sobald das Symbol aufhört zu blinken.

Rad-Nr.

Die Ziffer in der rechten unteren Ecke zeigt an, welches Rad während dieses Trainings verwendet wird.

Tastensperre ein

Zeigt an, dass die Tastensperre eingeschaltet ist.

Aufzeichnungssymbol

Wird im Trainingsmodus angezeigt, wenn die Stoppuhr und die Aufzeichnung laufen. Wenn nicht mehr viel Speicherplatz vorhanden ist, blinkt das Symbol.

Intervallsymbol

Zeigt an, dass das Intervalltraining ausgewählt wurde.

Countd. Timer

Countdown Timer

Rundennummer und Laufzeit

Rundennummer und Rundenzeit

Lapdistanz

Die Distanz der aktuellen Runde

Stoppuhr

Stoppuhr (Gesamtdauer des bisherigen Trainings)

Herzfrequenz

Aktuelle Herzfrequenz

ø HF

Durchschnittliche Herzfrequenz

Kalorien

Verbrauchte Kalorien in kcal oder Cal

Distanz

Bisher zurückgelegte Distanz

Trip

Distanz zwischen A und B. Diese Distanz wird durch Drücken von OK zurückgesetzt.

VAZ

Voraussichtliche Ankunftszeit

RR variation

Die Beat-to-Beat-Messung misst die Intervalle der Herzschläge, d. h. die Zeit zwischen zwei aufeinander folgenden Herzschlägen.

Fahrökonomie

Ökonomie beim Radfahren ausgedrückt in kcal/km und kcal/h. Numerischer Vergleich der Fahrökonomie zwischen verschiedenen Trainingseinheiten oder Situationen oder sogar zwischen verschiedenen Radfahrern.

Aufstieg

Aufstieg in Metern

Abstieg

Abstieg in Metern

Neig.messer/Steilheit

Bergan/bergab als Prozentsatz und in Grad. Numerische Schätzung, wie steil Sie bergan oder bergab fahren. Sie können Ihre Fahrleistung entsprechend anpassen.

Höhe

Aktuelle Höhe

Temperatur

Temperaturmessung (°C).

Falls Sie den Radcomputer am Handgelenk tragen, ist es am besten, diesen für eine genaue Temperaturmessung mindestens 10 Minuten lang abzulegen, da Ihre Körpertemperatur die Temperaturmessung beeinflusst.

Trittfrequenz*

Misst die Anzahl der Kurbelumdrehungen pro Minute. Die Einheit hierfür ist Umdrehungen pro Minute (U/Min = rpm).

ø Trittfrequ.

Durchschnittliche Trittfrequenz

Gesch.

Die Geschwindigkeit, mit der Sie aktuell fahren. Die Daten stammen vom Geschwindigkeitssensor.

Max. Gesch.

Die maximale Geschwindigkeit während Ihres Trainings. Die Daten stammen vom Geschwindigkeitssensor.

ø Geschwind.

Die durchschnittliche Geschwindigkeit, mit der Sie aktuell fahren. Die Daten stammen vom Geschwindigkeitssensor.

Leistung*

Der Leistungsmesser misst die aktuellen, durchschnittlichen und maximalen Leistungswerte.

Pedal.-Index*

Beschreibt die Gleichmäßigkeit des Kraftverlaufes während einer Pedalumdrehung.

L/R-Balance*

Die Kraftverteilung beim Treten zwischen dem linken und dem rechten Bein in Prozent.

Zone Pointer (Herzfrequenz)

Sollte das Herzsymbol nicht sichtbar sein und/oder der Alarm ertönen, befindet sich Ihre Herzfrequenz außerhalb der Zielzone.

Zone Pointer (Polar SportZonen)

Zielzonenindikator mit einem Herzsymbol, das sich auf der SportZonen-Skala entsprechend Ihrer Herzfrequenz nach links oder rechts bewegt. Weitere Informationen zur Einstellung einer SportZone erhalten Sie unter Tastenfunktionen

Zielzone

Eine Grafik, die Ihre aktuelle Herzfrequenz als Kurve im Vergleich zu den eingestellten Herzfrequenz-Zielzonen anzeigt.

Zone Pointer (Geschwindigkeit)

Sollte das Symbol nicht sichtbar sein und/oder der Alarm ertönen, befindet sich Ihre Geschwindigkeit außerhalb der Zielzone.

Zone Pointer* (Trittfrequenz)

Sollte das Trittfrequenzsymbol nicht sichtbar sein und/oder der Alarm ertönen, befindet sich die Trittfrequenz außerhalb der Zielzone.

Zone Pointer* (Leistung)

Sollte das Leistungssymbol nicht sichtbar sein und/oder der Alarm ertönen, befindet sich die Leistung außerhalb der Zielzone.

Zeit in Zone

Zeit, die in der Zielzone verbracht wurde

Geschwindigkeit*

Aktuelle Geschwindigkeit. Die Daten stammen vom G5 GPS-Sensor. Die Anzahl der Balken über dem Buchstaben G zeigt die Stärke des GPS-Signals an.

Max. Geschw.*

Bisherige maximale Geschwindigkeit. Die Daten stammen vom G5 GPS-Sensor.

ø Geschwind.*

Bisherige durchschnittliche Geschwindigkeit. Die Daten stammen vom G5 GPS-Sensor.

* Optionaler Sensor erforderlich.

↑ Zurück zum Seitenanfang

Tastenfunktionen

Zwischenzeit/Runde nehmen

Drücken Sie die OK-Taste, um eine Runde aufzuzeichnen. Im Display erscheint:

Rundennummer

Durchschnittliche Herzfrequenz der Runde

Lapzeit

Rundennummer

Rundendistanz

ø Geschwind.

Eine Zone sperren

Wenn Sie ohne voreingestellte Zielzonen trainieren (FREIES Training), können Sie Ihre Herzfrequenz für die aktuelle SportZone sperren. Weitere Informationen erhalten Sie unter Polar SportZonen. Falls Sie vor dem Training keine Zeit hatten, eine voreingestellte Zielzone zu bestimmen, können Sie so während der Trainingseinheit eine Zielzone einstellen.

Halten Sie die LAP/OK-Taste gedrückt und wählen Sie Zone sperr./freig..

Sie fahren zum Beispiel mit einer Herzfrequenz von 130 Schlägen/Minute. Dies entspricht 75 % Ihrer maximalen Herzfrequenz und der SportZone 3. Nun können Sie die LAP/OK-Taste gedrückt halten, um Ihre Herzfrequenz in diese Zone zu sperren. SportZone 3 gesperrt 70%-79% erscheint in der Anzeige. Ein Alarmsignal ertönt, wenn Sie unterhalb oder oberhalb der SportZone trainieren (falls der Zielzonenalarm aktiviert ist). Entsperren Sie die SportZone, indem Sie die OK-Taste gedrückt halten: im Display erscheint SportZone 3 freigegeben .

Das Display zoomen

Halten Sie die UP-Taste gedrückt, um die obere Zeile zu zoomen und die DOWN-Taste, um die mittlere Zeile zu zoomen. Durch nochmaliges Halten und Drücken der Taste kehren Sie in die normale Anzeigenansicht zurück.

Displaybeleuchtung (Nachtmodus aktiviert)

Um die Displaybeleuchtung einzuschalten, drücken Sie während des Trainings die LICHT-Taste. Der Nachtmodus wird aktiviert und das Display automatisch für einige Sekunden beleuchtet, sobald irgendeine Taste gedrückt wird oder eine Trainingsphase wechselt.

Ansicht des Eingabenmenüs

Halten Sie die Option LICHT > Eingaben gedrückt.

Das Menü Eingaben wird angezeigt, wenn die LICHT-Taste längere Zeit gedrückt wird. Im Eingabenmenü können Sie bestimmte Eingaben ändern, ohne die Trainingsaufzeichnung zu unterbrechen. Entsprechend des Trainingstyps variiert der Inhalt dieses Menüs. Weitere Informationen finden Sie unter 7. Einstellungen.

  • Vorherg. Ph.: Ansicht der Summeninformationen der vorherigen Phase oder Wiederholung (wird angezeigt, wenn mithilfe der Polar ProTrainer 5 Software eine Trainingseinheit mit Phasen erstellt wurde).

  • Sperre: Sperren/Freigeben der Tasten, um ein versehentliches Drücken der Tasten zu vermeiden.

  • Autoscr.: Schalten Sie den automatischen Anzeigenwechsel Ein, und die Anzeigen wechseln während des Trainings.

  • Zonenal.: Ein-/Ausschalten des Zielzonenalarms.

  • Zone ändern: Wechseln der Zielzonen (wird angezeigt, wenn Sie mehrere Zielzonen definiert haben, außer wenn mithilfe der Polar ProTrainer 5 Software ein Training mit Phasen erstellt wurde).

  • HF-Ansicht: Wählen Sie, wie Ihre Herzfrequenz angezeigt werden soll.

  • Sens.suche: Funktion, die nach WearLink-, Geschwindigkeits-, Trittfrequenz-* und Leistungs*daten sucht, falls das Signal aufgrund von Störungen während des Trainings verschwindet.

    Ihr Radcomputer bezeichnet den Herzfrequenz-Sensor als WearLink an.

  • A.Lap: Schalten Sie die automatische Rundenaufzeichnung ein oder aus.

  • VAZ: Voraussichtliche Ankunftszeit ein- oder ausstellen.

Wenn Sie die Eingaben geändert haben, kehrt der Radcomputer in den Trainingsmodus zurück.

* Optionaler Sensor erforderlich.

Unterbrechen einer Trainingseinheit

Unterbrechen Sie die Trainingsaufzeichnung, indem Sie die STOPP-Taste drücken.

Im Pausenmodus können Sie Folgendes auswählen:

  • Fortfahren, um mit der Trainingsaufzeichnung fortzufahren.

  • Beenden, um die Trainingsaufzeichnung zu beenden.

  • Zus.fassung, um eine Zusammenfassung des bisherigen Trainings anzusehen.

  • Eingaben, um die während des Trainings benutzten Eingaben zu ändern, einschließlich Anpassung der Anzeige.

  • Reset, um die aktuell aufgezeichneten Trainingsinformationen zu löschen. Bestätigen Sie mit der OK-Taste und drücken Sie nochmals OK, um die Aufzeichnung erneut zu starten.

  • Reset Trip, um die Tageskilometer zurückzusetzen. Bestätigen Sie mit OK-Taste und drücken Sie nochmals OK, um die Aufzeichnung erneut zu starten.

  • Position*, für die aktuelle Position mit den aktuellen GPS-Koordinaten. Breite und Länge werden in Grad und Minuten angegeben. Die Anzahl der empfangenen Satelliten ist in der untersten Zeile zu sehen.

  • Freier Modus, um von Ihrer Trainingsform in den freien Trainingstyp zu wechseln. Hierdurch wird die Trainingseinheit, die Sie schon absolviert haben, nicht gelöscht. Sie wird ohne Eingaben fortgeführt. Wenn Sie in den freien Modus wechseln, können Sie die ursprüngliche Trainingseinheit erneut starten, indem Sie das Training wieder unterbrechen und Neust. P1.

*Optionaler G5 GPS-Sensor erforderlich.

↑ Zurück zum Seitenanfang

Bestimmen Ihrer OwnZone

Hintergrundinformationen über die Polar OwnZone® finden Sie unter OwnZone Training.

Auswahl Eingaben > Training > OwnZone.

Die OwnZone wird während der Aufwärmphase einer Trainingseinheit bestimmt. Die Ermittlung dauert ca. 1 bis 5 Minuten. Das Prinzip ist, dass Sie sehr langsam und mit einer leichten Intensität zu trainieren beginnen und dann stufenweise Ihre Herzfrequenz erhöhen.

Bestimmen Sie Ihre OwnZone erneut:

  • wenn sich die Trainingsumgebung oder die Trainingsform ändern.

  • wenn Sie nach einer Pause von mehr als einer Woche das Training wieder aufnehmen.

  • wenn Sie sich nicht 100%ig sicher sind, wie es um Ihr physisches und mentales Wohlbefinden steht - z. B. wenn Sie sich von der vorhergehenden Trainingseinheit noch nicht erholt haben oder durch Stress oder Krankheit.

  • wenn Sie Ihre Benutzereingaben geändert haben.

Überprüfen Sie vor Bestimmung Ihrer OwnZone,

  • ob Sie Ihre persönlichen Benutzerinformationen korrekt eingegeben haben.

  • ob Sie die OwnZone Funktion eingeschaltet haben. Bei aktivierter OwnZone Funktion bestimmt der Radcomputer automatisch Ihre OwnZone, sobald Sie mit der Aufzeichnung einer Trainingseinheit beginnen.

  1. Tragen Sie den Herzfrequenz-Sensor wie beschrieben. Starten Sie die Herzfrequenz-Messung durch zweimaliges Drücken der OK-Taste.

  2. Sobald Ihre Trainingseinheit startet, erscheint OZ im Display und die OwnZone Ermittlung beginnt.

Die Bestimmung Ihrer OwnZone verläuft in fünf Stufen. Bei aktivierten Signaltönen zeigt ein Signalton das Ende jeder Stufe an.

OZ > Fahren Sie für 1 Minute langsam Rad. Halten Sie in dieser Phase Ihre Herzfrequenz unter 100 Schlägen/Minute bzw. 50 % Ihrer HFmax.

OZ >> Fahren Sie bei normalem Tempo 1 Minute lang Rad. Erhöhen Sie Ihre Herzfrequenz langsam um ca. 10 Schläge/Minute bzw. 5 % Ihrer HFmax.

OZ >>> Fahren Sie bei schnellerem Tempo 1 Minute lang Rad. Erhöhen Sie Ihre Herzfrequenz langsam um ca. 10 Schläge/Minute bzw. 5 % Ihrer HFmax.

OZ >>>> Fahren Sie bei schnellem Tempo 1 Minute lang Rad. Erhöhen Sie Ihre Herzfrequenz langsam um ca. 10 Schläge/Minute bzw. 5 % Ihrer HFmax.

OZ >>>>>Fahren Sie bei schnellem Tempo 1 Minute lang Rad. Erhöhen Sie Ihre Herzfrequenz langsam um ca. 10 Schläge/Minute bzw. 5 % Ihrer HFmax.

  1. Wenn Sie zwei aufeinander folgende Signaltöne hören, bedeutet dies, dass Ihre OwnZone bestimmt wurde.

  2. Dann erscheinen OwnZone aktualisiert und die Herzfrequenz-Grenzwerte in der Anzeige. Die Grenzwerte werden entsprechend Ihren Einstellungen in Schlägen pro Minute (S/Min) oder als Prozentsatz Ihrer maximalen Herzfrequenz (%HFmax) bzw. als Prozentsatz Ihrer Herzfrequenz-Reserve (HFR%) angezeigt.

  3. Sollte die OwnZone Bestimmung misslungen sein, werden Ihre zuletzt bestimmten OwnZone Werte verwendet und OwnZone Limits und die Grenzwerte erscheinen im Display. Wenn Sie die OwnZone zum ersten Mal bestimmt haben, wird automatisch Ihre altersabhängige Zielzone verwendet.

Sie können nun mit Ihrer Trainingseinheit fortfahren. Versuchen Sie, in diesen vorgegebenen Herzfrequenz-Grenzwerten zu trainieren, um den besten Trainingserfolg zu erzielen.

Alternativ können Sie durch Drücken der OK-Taste die OwnZone Bestimmung in jeder Phase überspringen und die zuvor bestimmte OwnZone benutzen.

Die für die OwnZone Bestimmung benötigte Zeit fällt in Ihre Trainingszeit, d. h. Ihre Trainingseinheit wird vom ersten Start an aufgezeichnet.

↑ Zurück zum Seitenanfang

Beenden der Trainingseinheit

Unterbrechen Sie die Trainingsaufzeichnung, indem Sie die STOP-Taste drücken. Um die Aufzeichnung ganz zu beenden, wählen Sie BEENDEN.

↑ Zurück zum Seitenanfang