Menu

Wie exportiere ich einzelne Trainingseinheiten aus dem Polar Flow Webservice?

Du kannst deine Trainingsdatei als GPX-, TCX- oder CSV-Datei exportieren oder die Dateien zum schnelleren Herunterladen verzippen. Wenn du über eine langsame Internetverbindung verfügst, empfehlen wir, größere Trainingsdateien zu verzippen, um den Export zu beschleunigen.

Du kannst die Route einer Trainingseinheit im GPX-Format und weitere Trainingsdaten – z. B. die Herzfrequenz, den Kalorienverbrauch und Trittfrequenzdaten –  im TCX- oder CSV-Format exportieren.  Diese Formate werden von externen Anbietern wie Training Peaks und Strava weitflächig unterstützt. Multisport-Trainingseinheiten können in den Dateiformaten GPX und TCX exportiert werden.

  1. Gehe zu Tagebuch.
  2. Klicke auf eine Trainingseinheit, um sie zu öffnen.
  3. Klicke auf Trainingseinheit exportieren am unteren Seitenrand.
  4. Wähle, ob du eine TCX- Datei, CSV- Datei, GPX- Datei oder eine der Dateien als ZIP-Paket exportieren möchtest. Wenn du die Datei als ZIP-Paket exportierst, kannst du sie schneller herunterladen.

Die ausgewählte Datei wird im Standard-Downloadordner deines Computers gespeichert. In Windows 7 und Windows 8 ist dies z. B. der Ordner C:\Benutzer\Benutzername\Downloads.

Du musst die ZIP-Datei zuerst extrahieren, bevor du GPX- oder TCX-Dateien in Services von Fremdanbietern importierst.

Unterschiedliche Programme und Websites verarbeiten die Daten auf verschiedene Weise. Einige verwenden sie unverändert, andere berechnen sie neu und/oder filtern sie auf Basis ihrer eigenen Algorithmen. Die aus Polar Flow exportierten Daten werden daher in einem Webservice eines Drittanbieters möglicherweise etwas unterschiedlich angezeigt.

Contact Us
Kontakt
Request repair
Reparatur anfordern

Change region

If your country is not listed on this page, please find your local contact details, retailers and stores and service points on our global site.