Menu

Polar Software Kompatibilität mit Mac

 

Die Polar ProTrainer 5 Software ist nicht auf Mac OS X lauffähig. Eine Mac OS X Version unserer Software steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht zur Verfügung.

Auf intel-basierenden Mac-Systemen haben Sie die Möglichkeit Windows auf Ihrem Mac zu installieren und können somit auf die Polar Precision Performance, die Polar ProTrainer 5 Software (im folgenden Text als Polar Software bezeichnet) und Polar WebSync zurückgreifen.

Es gibt generell zwei Ansätze um Windows auf einem Mac zu installieren:

1) Über einen Bootmanager (z.B. Apple Boot Camp) können Sie Windows XP oder Vista nativ auf Ihrem Mac installieren und somit beim Hochfahren des Rechners auswählen mit welchem Betriebssystem Sie starten möchten.

Hierfür benötigen Sie:

- Mac Computer mit Intel-Prozessor
- Mac OS X Version 10.5 oder neuer
- mind. 10 GB freien Festplattenspeichervolumen
- Microsoft Windows XP oder Vista (32-bit)

Den Boot Camp Assistenten finden Sie im Ordner "Programme/Dienstprogramme". Drucken und befolgen Sie bitte die Hinweise in der Broschüre "Boot Camp Installation &Konfiguration".

Nach der Installation können Sie beim Hochfahren des Rechners wählen mit welchem Betriebssystem Sie starten möchten.




 

Nachdem die Installation von Windows erfolgreich mit Hilfe des Boot Camp Assistenten abgeschlossen wurde, müssen Sie noch die benötigte Polar Software und ggf. Gerätetreiber installieren. Beachten Sie hierzu die folgenden Dokumente: Installation Polar ProTrainer 5 unter Windows XP / Vista



2) Statt Windows nativ auf einer eigenen Festplattenpartition auf einem Mac-System zu installieren, gibt es noch die Möglichkeit eine Virtualisierungslösung einzusetzen und somit ohne Neustart arbeiten zu können. Hierdurch ist ein gleichzeitiges Arbeiten mit den Dateien und Programmen unter Mac OS X und Windows in einer Virtuellen Maschine möglich.


Hierfür benötigen Sie:

- Mac Computer mit Intel-Prozessor
- Mac OS X Version 10.4.11 bzw. 10.5.2 oder höher
- Eine Virtualisierungssoftware (z.B.: Parallels Desktop, VMware Fusion oder Sun VirtualBox)
- Mind. 1GB Arbeitsspeicher
- Ca. 15 GB Festplattenspeicher für die Virtuelle Maschine
- Microsoft Windows XP oder Vista (32-bit)

Parallels oder VMWare wird als eine ganz gewöhnliche Software unter Mac installiert. Diese Software kann zum Beispiel auch im Dock abgelegt werden. Nachdem Sie die Software installiert haben, erstellen Sie eine Virtuelle Maschine und installieren hierbei Windows (Verwenden Sie z.B. bei Parallels den Assistenten "Neue Virtuelle Maschine"). Nun können Sie Windows jederzeit in Ihrer Mac-Umgebung in einem Fenster starten.

Bei beiden Lösungen haben Sie dann die Möglichkeit unsere Polar Software unter Windows zu installieren.

Wenn Sie Windows unter Boot Camp laufen lassen, können Sie auf folgende Schnittstellen zurückgreifen: Polar IrDA USB 2.0 Adapter, Polar USB IR Interface und Polar FlowLink.

Wenn Sie Windows in einer Virtuellen Maschine laufen lassen, können Sie nur den Polar IrDA USB 2.0 Adapter (oder andere IrDA-Adapter) verwenden oder den Polar FlowLink. Das Polar USB IR Interface funktioniert nicht.

Übertragung mit Polar IrDA USB 2.0 Adapter

Wenn Sie den Polar IrDA USB 2.0 Adapter verwenden, stecken Sie den Adapter in die USB Schnittstelle während Windows ausgeführt wird. Sie werden in einem Fenster gefragt, ob Sie eine automatische Verknüpfung des Adapters mit der Virtuellen Maschine wünschen. Klicken Sie hierbei auf "Ja".



Die Treiber für den silberfarbenen Polar IrDA USB 2.0 Adapter werden auf einer Mini-CD mitgeliefert. Bitte schieben Sie diese Mini CD auf gar keinen Fall in ein Mac Slot-in Laufwerk (z.B. Mac Book). Laden und installieren Sie in diesem Fall die Treiber für den silberfarbenen Polar IrDA USB 2.0 Adapter von .

Nach erfolgreicher Installation sollte im Windows Gerätemanager folgender Eintrag vorzufinden sein:


 

Bitte beachten Sie, dass die "eingebaute Infrarotschnittstelle" am Macbook und Macbook Pro nur über Empfängerdioden für die Apple Remote Fernbedienung verfügt. Diese Schnittstelle ist somit nicht IrDA kompatibel und kann nicht zur Datenkommunikation mit Polar Herzfrequenzmessgeräten verwendet werden.

Nun können Sie Ihre Polar Trainingscomputer auslesen. Achten Sie darauf, dass Sie die aktuellste Polar Softwareversion benutzen.

Übertragung mit der WebSync Software und dem FlowLink (FT60/80)

Hier können Sie unter Windows das Polar WebSync-Tool installieren. Stecken Sie den FlowLink in die USB Schnittstelle. Sie werden nun eine Anfrage bekommen, ob Sie eine automatische Verknüpfung des FlowLinks mit der Virtuellen Maschine möchten. Klicken Sie hier auf "Ja". Anschließend können Sie das FlowLink zusammen mit dem WebSync-Tool und der FT60 bzw. FT80 benutzen.

Die Treiber des Polar FlowLink Interfaces sind in allen Versionen von Windows XP und Vista integriert.





Wir möchten Sie noch einmal darauf hinweisen, dass Mac OS X nicht von Polar unterstützt wird.
Bitte bedenken Sie, dass wir keinen weiteren Support für die Verwendung der Polar Software unter Mac OS X bieten können.

 

Contact Us
Kontakt
Request repair
Reparatur anfordern

Change region

If your country is not listed on this page, please find your local contact details, retailers and stores and service points on our global site.