Menu

Das Was und Wie von Polar Sleep Plus™

Was ist Polar Sleep Plus™ und wie funktioniert es?

Polar Sleep Plus™ ist eine Funktion, die dir mitteilt, wie viel und wie gut du geschlafen hast. Sie bietet eine einfache Möglichkeit, um dein Schlafverhalten zu übewachen und mehr über deine Schlafgewohnheiten und -qualität zu erfahren. Feedback und detaillierte Erkenntnisse über deinen Schlaf leiten dich dabei an, deine Schlafgewohnheiten zu verbessern und zu erkennen, welche Aspekte in deinem Alltag sich auf deinen Schlaf auswirken und möglicherweise geändert werden sollten.

Polar Sleep Plus™ teilt dir mit, wie viel du nachts tatsächlich geschlafen hast, ob dein Schlaf kontinuierlich oder fragmentiert war und wann dein Schlaf unterbrochen wurde. Es liefert dir auch Feedback zur Qualität und Dauer deines Schlafs. Um detaillierteres Feedback zu erhalten, bewerte auf einer fünfstufigen Skala, wie du geschlafen hast.

Kompatible Polar Geräte mit 24/7 Aktivitätsmessung erkennen automatisch, wann du einschläfst und aufwachst und wie lange du geschlafen hast. Die Schlaferkennung basiert auf der Erfassung der Bewegungen deiner nichtdominanten Hand mit einem integrierten 3D-Beschleunigungssensor.

Nächtliche Übersichten und Wochenzusammenfassungen im Polar Flow Webservice und in der Polar Flow App helfen dir, deine Schlafgewohnheiten und deine Schlafqualität im Detail zu analysieren.

Kompatible Geräte

  • Polar M430
  • Polar A370
  • Polar M600
  • Polar Vantage M
  • Polar Vantage V

Was Polar Sleep Plus™ misst

Schlafzeit

Die Schlafzeit gibt den Gesamtzeitraum zwischen dem Einschlafen und dem Aufwachen an. Dein Polar Gerät erfasst deine Körperbewegungen und kann erkennen, wann du eingeschlafen oder aufgewacht bist.

Unterbrechungen

Während eines normalen Nachtschlafs gibt es zahlreiche kurze und längere Unterbrechungen, in denen du wach bist. Ob du dich an diese Unterbrechungen erinnerst, hängt von ihrer Dauer ab. An die kurzen Unterbrechungen erinnern wir uns in der Regel nicht. An die längeren – beispielsweise wenn man aufsteht, um etwas zu trinken – erinnern wir uns. Unterbrechungen werden in deiner Schlaf-Zeitleiste als gelbe Balken angezeigt.

Tatsächlicher Schlaf

Der Tatsächliche Schlaf ist die Zeitspanne, in der du zwischen dem Einschlafen und dem Aufwachen wirklich geschlafen hast. Genauer gesagt ist es deine Schlafzeit minus die Unterbrechungen. Der tatsächliche Schlaf gibt nur die Zeit an, die du wirklich geschlafen hast. Der tatsächliche Schlaf kann als Prozentsatz [%] oder als Dauer [h:min] angezeigt werden.

Schlafkontinuität

Die Schlafkontinuität gibt an, wie kontinuierlich dein Schlaf auf einer Skala von 1 bis 5 war, wobei 5 für ununterbrochenen Schlaf steht. Je niedriger der Wert, desto fragmentierter war dein Schlaf. Guter Nachtschlaf besteht aus langen ununterbrochenen Schlafabschnitten und enthält keine häufigen Unterbrechungen.

Warum du dein Schlafverhalten verfolgen solltest

Die Überwachung deines Schlafs liefert Erkenntnisse über deine Schlafgewohnheiten und Schlafmuster, sodass du siehst, wo du etwas verbessern oder ändern kannst. Der Vergleich deiner Durchschnittswerte von Nacht zu Nacht und die Auswertung deiner Schlafmuster kann dir helfen, zu erkennen, welche Aktivitäten über den Tag hinweg sich auf deinen Schlaf auswirken. Mithilfe der Wochenzusammenfassungen in deinem Polar Flow Konto kannst du bestimmen, wie regelmäßig dein Schlaf-Wach-Muster ist.

Wie viel Schlaf du benötigst

Das Schlafbedürfnis ist von Mensch zu Mensch verschieden. Die Schlafdauer und das erforderliche Maß an Ruhe sind sehr individuell und werden durch eine Reihe von Faktoren wie die Trainingsbelastung, Stress, deinen körperlichen Zustand und individuelle Unterschiede beeinflusst.  Für die meisten Erwachsenen werden 7 bis 9 Stunden Schlaf empfohlen. Die optimale Schlafmenge bewirkt, dass du dich wach und voller Energie fühlst, um deine Arbeit, dein Training und deine Alltagsaktivitäten am besten zu verrichten.

Ermittle die optimale Schlafmenge, die du benötigst, indem du deine tatsächliche Schlafzeit verfolgst und dich darauf konzentrierst, wie du dich fühlst. Wenn du müde bist oder Schwierigkeiten hast, dich von deinen Trainings zu erholen, könntest du versuchen, nachts länger zu schlafen. Denke daran, deine bevorzugte Schlafzeit entsprechend anzupassen, damit du weiterhin zutreffendes Feedback erhältst.

Wenn du das Gefühl hast, nicht genug Schlaf zu bekommen, kannst du z. B. jeden Tag 15 Minuten länger schlafen, bis du dich beim Aufwachen regelmäßig ausgeruht fühlst. Eine andere Möglichkeit, deinen Schlafbedarf zu bestimmen, ist über mehrere Tage hinweg jeden Morgen so lange zu schlafen, bis du von alleine aufwachst, vorzugsweise im Urlaub. Gehe stets zur gleichen Zeit schlafen und benutze keinen Wecker. In diesem Zeitraum sollte sich deine Schlafzeit auf eine bestimmte Anzahl von Stunden einpendeln: Dies ist die Schlafmenge, die du benötigst.

So beginnst du mit der Überwachung deines Schlafverhaltens mit Polar Sleep Plus™

1. Stelle deine gewünschte Schlafzeit ein: Als erstes musst du deine gewünschte Schlafzeit im Polar Flow Webservice oder in der Polar Flow App einstellen. Melde dich bei deinem Flow Konto an oder erstelle ein neues unter polar.com/flow und wähle Einstellungen > Persönliche Einstellungen > deine  gewünschte Schlafzeit . Stelle die gewünschte Zeit ein und wähle Speichern. Oder tippe in der Flow App auf dein Profil und wähle Deine gewünschte Schlafzeit. Wähle die gewünschte Zeit und tippe auf Speichern.

Die gewünschte Schlafzeit ist die Menge an Schlaf, die du jede Nacht haben möchtest. Standardmäßig ist sie auf die Empfehlung für deine Altersgruppe eingestellt (acht Stunden für Erwachsene von 18 bis 64 Jahren). Wenn du der Meinung bist, dass acht Stunden Schlaf für dich zu viel oder zu wenig sind, empfehlen wir dir, deine gewünschte Schlafzeit gemäß deinen individuellen Bedürfnissen einzustellen. Auf diese Weise erhältst du exaktes Feedback dazu, wie viel du im Vergleich zu deiner gewünschten Schlafzeit geschlafen hast.

2. Trage dein Polar Gerät nachts: Polar Geräte mit 24/7 Activity Tracking können am Tag und nachts getragen werden. Du brauchst keinen Schlafmodus zu aktivieren; das Gerät erkennt automatisch, wenn du schläfst.

3. Bewerte deinen Schlaf: Bewerte deine Schlafqualität, wenn du morgens aufwachst. Du kannst sie auf deinem Polar Gerät, im Polar Flow Webservice oder in der Polar Flow App bewerten. Nach deiner Selbstbewertung erhältst du Feedback basierend auf deiner Schlafdauer und -qualität, das deine Bewertung berücksichtigt. Auch wenn du deinen Schlaf nicht bewertest, erhältst du ein objektives Feedback basierend auf deiner Schlafdauer und -qualität.

So überwachst du deinen Schlaf auf nächtlicher und auf langfristiger Basis

Synchronisiere dein Polar Gerät nach dem Aufstehen mit dem Polar Flow Webservice oder der Polar Flow App, um eine Übersicht über deinen Schlaf in der vergangenen Nacht anzuzeigen.

Verfolge deinen Schlaf auf täglicher und wöchentlicher Basis im Polar Flow Webservice oder in der Polar Flow App. Sieh dir an, wie sich deine Schlafgewohnheiten und deine tägliche Aktivität auf die Qualität deines Schlafs und dein allgemeines Wohlbefinden auswirken. Um deine Schlafdaten im Polar Flow Webservice aufzurufen, gehe auf Tagebuch und wähle die Registerkarte Schlaf. Um dir deine Schlafdaten in der Polar Flow App anzusehen, tippe im Hauptmenü auf Schlaf.

Im Polar Flow Webservice wird dein langfristiges Schlaf-Wach-Muster gespeichert. Du kannst auf wöchentlicher Basis sehen, wie lange und wann du geschlafen hast. Du kannst dir auch deine Schlafzeit, deinen Prozentsatz an tatsächlichem Schlaf und deine Schlafkontinuität im Vergleich zu deinen typischen Werten ansehen. Die typischen Werte sind der gleitende Durchschnitt für einen Monat.

So interpretierst du deine Schlafdaten

Wie du schläfst, ist immer individuell – anstatt deine Schlafstatistiken mit anderen zu vergleichen, ist es sinnvoller, deine langfristigen Schlafmuster zu verfolgen, um ein umfassendes Verständnis deines Schlafverhaltens zu erlangen.

Die Schlafzeit bezieht sich auf den Zeitraum zwischen dem Einschlafen und dem Aufwachen. Sie wird nach jeder Nacht mit deiner Einstellung für die gewünschte Schlafzeit verglichen, um anzugeben, ob du deine bevorzugte Schlafmenge erhältst. Du hast entsprechend deiner gewünschten Schlafzeit geschlafen, wenn deine Schlafzeit im Vergleich zu deiner gewünschten Stundenzahl nicht mehr als 15 Minuten kürzer ist.

Der Prozentwert für den tatsächlichen Schlaf vergleicht deinen tatsächlichen Schlaf mit deiner Schlafzeit. Je länger du nach dem Einschlafen wach bist, desto geringer ist der Prozentanteil an tatsächlichem Schlaf.

Schlafkontinuität: Die Schlafkontinuität wird auf einer Skala von eins bis fünf bewertet: fragmentiert – eher fragmentiert – recht kontinuierlich – kontinuierlich – sehr kontinuierlich. Ein hoher Kontinuitätswert (3–5) weist auf Schlaf mit gelegentlichem Aufwachen und viel Schlaf aus langen Schlafphasen hin. Du brauchst keinen Wert von 5, um gut geschlafen zu haben: Ein Wert für die Schlafkontinuität zwischen 3 und 5 gilt als gut. Umgekehrt weist ein niedriger Kontinuitätswert (1–2) auf Schlaf mit häufigem Aufwachen und viel Schlaf aus kurzen Schlafphasen hin. Die Schlafkontinuität ist individuell, sodass Vergleiche der Werte mit denen von anderen nicht sinnvoll sind.

Selbstbewertung: Zusätzlich zur Anzeige von objektiven Schlafdaten ermöglicht dir der Flow Service, deinen Schlaf täglich selbst zu bewerten. Du kannst auf einer fünfstufigen Skala bewerten, wie gut du in der letzten Nacht geschlafen hast: sehr schlecht – schlecht – ganz gut – gut – sehr gut. Nachdem du diese Frage beantwortet hast, erhältst du ein ausführlicheres Feedback zu deiner Schlafdauer und -qualität in Textform. Dabei wird deine Selbstbewertung berücksichtigt und das Feedback entsprechend angepasst.

Feedback: Du erhältst Feedback zur Dauer und Qualität deines Schlafs. Das Feedback zur Dauer basiert auf einem Vergleich deiner Schlafzeit (der Gesamtzeitraum zwischen dem Einschlafen und dem Aufwachen) mit deiner bevorzugten Schlafzeit.

Das Feedback zur Qualität basiert auf dem Prozentsatz deines tatsächlichen Schlafs im Vergleich zu altersbezogenen Korrekturwerten (deine Schlafzeit minus die Unterbrechungen) und deiner Schlafkontinuität (wie kontinuierlich oder fragmentiert dein Schlaf war).

Das kurze Feedback basiert auf den gemessenen objektiven Schlafmetriken. Wenn du deinen Schlaf bewertet hast, erhältst du ein längeres Feedback, das auch deine Selbstbewertung berücksichtigt.

Contact Us
Kontakt
Request repair
Reparatur anfordern

Change region

If your country is not listed on this page, please find your local contact details, retailers and stores and service points on our global site.